Tourenberichte

Stadtrundfahrt einmal anders

13. Fahrradfest 06.07.08 RTF2 – 85KM

teilgenommen und aufgeschrieben von Backe

Die Vorbereitung dazu begann am Freitag davor beim Kindergartenfest in Wahnsdorf.
Neben lustigen Kinderspielen und Gewusel und anschließendem Kurzweil am Feuerwehr Grillstand wurde aber auch der Sport thematisiert. „Mutz“ hatte auch am Treppenmarathon und am Schlosstriathlon teilgenommen und war auch zum Kindergartenfest da. Auch er wollte am Sonntag evtl. mitfahren.
Die Kinder waren mit den Müttern heim und die Feier nahm fahrt auf. Ständig hat einer Bier ausgegeben, man hatte eigentlich immer 2 Flaschen. Irgendwann nach Mitternacht ging nix mehr, nur noch heim. Man sieht sich am Sonntag, wir machen auf JEDEN FALL mit!
Am Samstag soll es dann bei den Mitanwesenden Dialoge wie dieser gegeben haben:
Frau: Wie bist du überhaupt nach Hause gekommen? Mann: Wees isch dor ni mehr!
Bei mir hatte jedenfalls vor dem Blackout bereits der Magen einen Reset ausgelöst.

Zum Beitrag

Rotpunkt per Mountainbike

Eine schlechte Idee

Von A nach B – die Zweite, oder zurück in der Nebelheimat

Noch mal Herr X

Ein Jahr ist schnell vorüber – das ist zwar allgemein bekannt, wird desto trotz aber gern ignoriert. So erinnerte sich auch Herr X seines (Wetter)Sacks und Vorsatzes vom Vorjahr erst wieder, als die Blätter im lauen Herbstwind tanzten. Es wurden also wieder Karten und Fahrpläne studiert, das Spätsommerhoch beobachtet, und, das war neu, nach Begleitern gesucht. Nun ist das Interesse bei HO Pivoranern an MTB-Touren bekanntlich recht begrenzt, aber im Ergebnis des diesjährigen Radsommers, fand sich wiedermal Maik aus der mtb-news community als orts- und VVOkundiger Begleiter.

Zum Beitrag

Goldene Aussicht(en)

Die 1. diesjährige HO-PIVO Radtour, fand wieder mal im Riesengebirge statt, am 2. September. Nach langer Schlechtwetterperiode zum Glück ein Tag mit Sonnenschein.

Zum Beitrag

Mit dem Rad entlang der Dresdner Südgrenze

Th. allein im Wald

Ein freier Sonnabend! Und nicht nur tagsüber, sondern auch abends, die Nacht und der halbe Sonntag. Das schrie förmlich nach körperlicher Ausarbeitung mit anschließendem Chill-out.

Zum Beitrag

Login