Die Babyklappe auf dem Winterberg

21.2.04 Das Barometer steht auf schön. „Kommst du mit klettern?“ „Na klar!“ „Steckers wollen auch noch hinterher kommen.“ meinte Rolle.
Das Wetter war nicht so gut wie es aussah. Es war zwar schön aber kalt und windig. Wir gingen an den Bösen Turm. Am Sockel unten ist es sonnig und auch windgeschützt – so der Plan. Rolle war mit Vorsteigen dran, zuerst machten wir „Jenseits von Gut und Böse, VI“.

Danach gaben wir uns noch die „Böse Sieben, VIIb“ (Kalter Wind und der Schatten des einzigen Baumes vor der Wand – in allen anderen Wegen war Sonne – machten das Klettern zum besonderen Genuss). Beide - gerade zum Jahresanfang - gut kletterbare Wege mit guter Sicherung. Zwei Ringe pro Weg und Schlingen dazu. Am Abseilring auf dem Band durfte ich dann ran. „Wir schreiben noch ein.“ Also stiegen wir die Südwand von Strubich aus. Eigentlich V aber genau so schwer wir die VI vorher. Zudem war der Wind hier so stark, dass man sich richtig festhalten musste. Auf beide Sockelwege gab es noch Begehungen Interessiert das überhaupt jemanden?, da ja kaum einer auf den Gipfel steigt.

04 bk 003

Jenseits von Gut und Böse

04 bk 008
04 bk 002
Auf dem Bösen Turm

Über den Lehnsteig ging es auf den Winterberg. Vorher kontrollierten wir noch schnell, ob die Jahreserste auf den Hirschquellenturm schon gemacht ist. Alles in Ordnung – sie ist gemacht, nur nicht von uns.
Die Kneipe war brechend voll, so waren wir froh, wenigstens zwei Sitzplätze ergattert zu haben. „Zwei Bier.“ Während wir so da saßen, stürzte die Kellnerin mit der Köchin in die Gaststube und fragte an jedem Tisch, wem der Kinderwagen mit dem Baby gehöre. „Uns jedenfalls nicht!“ Die Köchin aufgeregt: „Da kam einer, stellte den Kinderwagen mit Inhalt ab und rannte die Treppen wieder hinunter in den Wald zurück.“ Plötzlich war es totenstill in der Gaststube. Jeder sah den Anderen ratlos an. „Am Ende ist das Jens.“ flüsterte Rolle.
Er hatte Recht. Sie haben ja jetzt zwei Kinder und da Sandra mit Fredrick im Schnee stecken geblieben war, musste Jens noch mal zurück. Kann ja mal passieren – oder?
Wir hatten jetzt jede Menge Zuschauer. Jeder wollte sehen, wer die Verrückten sind, die im Schnee mit zwei Kleinkindern auf den Winterberg latschen. Und natürlich auch die zwei, die das Baby ihrer Bekannten in der Kälte stehen ließen. Das Bier schmeckte trotzdem. Jens gab einen auf seinen Geburtstag aus. Bevor wir nach Hause gingen, stiegen wir noch auf den Turm.

04 bk 004

Neuzugang bei HO-PIVO

04 bk 007

Mal ehrlich: Was hättet ihr gedacht,
wenn der Typ einen Kinderwagen
abstellt und wieder davon
rennt?

04 bk 006 04 bk 005
Auf dem Turm Blick nach Westen

Login