Ein wunderschöner Klettertag im Herbst


(... mit anschließender Aufnahme von Astrid in unseren Klub)


Bilder: Yvonne

Lange hat es gedauert, doch es hat sich gelohnt. Mit der Besteigung des Richterschluchtkegels hat Astrid ihre "Prüfung" abgelegt. Nebenbei bemerkt hätte sie das nicht nötig gehabt, hatte sie doch in ihrer langen Kletterkarriere ihre Fähigkeiten schon öfter unter Beweis gestellt! So war es für uns ein willkommener Anlass, einfach mal wieder als Truppe zusammen zu klettern. Wir waren nicht ganz so viele, wie gedacht. es kamen aber auch sehr seltene und gern gesehene Gäste.

Auf dem Gipfel des Richterschluchtkegels wurde es dann ganz schön eng. Danach ging es noch ninüber zum Richterschluchtkopf, wo einige Helden den Bergweg aus traditionellen Gründen geklettert haben. Aber das darf ich natürlich hier nur am Rande erwähnen, weil Nationalparkkkonzzept un' so. Am Goldsteighorn wurden dann noch einige schöne Wege geklettert, bevor es dann in die Buschmühle ging.

Astrid war sehr größzügig und hat alle Getränke bezahlt. (Zu früheren Zeiten hätte sie wahrscheinlich dafür einen Kredit bei ihrer Bank aufnehmen müssen. ;-) ) Wir waren auch abends nur knapp über 20 Leute, aber die Letzten sind trotzdem erst gegen 2.00 Uhr ins Bett gegangen.

Zwei besondere Gäste seien noch erwähnt, die zur Feier erschienen waren. Jens Hertel und Sebi haben bei dieser Gelegenheit offiziell um Aufnahme bei uns gebeten. Das wären dann wieder zwei aktive Mitglieder und die nächste Feier ist auch gesichert!

Zu erwähnen wäre vielleicht noch das Geschenk, welches Thomsen für Astrd anfertigen ließ: Ein Bierglas mit Logo und allen Mitgliedern darauf graviert. "Die Gäste und so habe ich auf den Boden schreiben lassen." Wir haben nachgeschaut und dabei festgestellt, dass für das Jahr 2017 noch eine Aufnahmeprüfung ansteht - fragt Kanne ...

Am nächsten Tag ging es an den Thorwalder Turm. Mit etwas moderater Kletterei vertrieben wir uns den Tag. Alles in allem ein rundum gelungenes Wochenende.

Login